Ab 2024 sichern wir Ihnen 2,5 Mio. € Forschungszulage und 4 Mio. € rückwirkend von 2020 bis 2023!

Dr. Markus Busuttil,
Ihr Experte der Forschungsförderung

Mehr „drin“ für Sie, als Sie denken.
Worauf wir beim Antrag achten.

Bei folgenden zwei Aspekten profitieren Sie
in besonderer Weise von unserer Expertise:

1.

Wir identifizieren Ihren Forschungsaufwand

Das Forschungszulagengesetz fasst den Begriff „Forschung“ deutlich weiter als er allgemein verwendet wird. Deshalb ist einigen Unternehmen nicht bewusst, dass viele ihrer Aktivitäten gefördert werden können. Es ist für Sie also deutlich mehr „drin“, als Sie denken. Mit unserer Expertise identifizieren wir Ihre gesamten Forschungsaktivitäten.

Wir beraten Sie gerne zur Forschungszulage

2.

Wir sorgen für eine revisionssichere Dokumentation

Nach Bewilligung der Mittel gilt es, die Aufwände gegenüber dem Finanzamt detailliert und transparent zu dokumentieren. Es kommt deshalb hierbei entscheidend auf revisionssichere Dokumentation des Prozesses um sich im Fall einer Buchprüfung Rückerstattungsforderungen zu schützen. Diese Prüfung kann bis zu 6 Jahre rückwirkend erfolgen!

Professionelle Beratung zur Forschungszulage
Wir beraten Sie gerne zur Forschungszulage

1.

Wir identifizieren alle Ihre förderfähigen Projekte

Das Forschungszulagengesetz fasst den Begriff „Forschung & Entwicklung“ deutlich weiter, als er allgemein verwendet wird. Deshalb ist vielen Unternehmen nicht bewusst, dass viele Aktivitäten gefördert werden können, die man vielleicht als Tagesgeschäft betrachtet. Es ist für Sie also deutlich mehr „drin“, als Sie denken. Mit unserer Expertise identifizieren wir alle förderfähigen Projekte.

2.

Wir sorgen für eine revisionssichere Dokumentation

Nach erfolgreicher Bescheinigung Ihrer Projekte gilt es, die Aufwände korrekt zu berechnen und beim Finanzamt zu beantragen. Es kommt hierbei entscheidend auf eine revisionssichere Dokumentation des Prozesses an, um sich im Falle einer Buchprüfung vor Rückerstattungsforderungen zu schützen. Diese Prüfung kann bis zu 6 Jahre rückwirkend erfolgen!

Professionelle Beratung zur Forschungszulage

Führende Expertise für die steuerliche Forschungsförderung

Mit jahrzehntelanger Erfahrung mit der steuerlichen Forschungsförderung in Großbritannien bei Deloitte und als erster unabhängiger Berater zur Forschungszulage seit 2020 ist Dr. Markus Busuttil einer der führenden Experten für die Forschungszulage in Deutschland. Als promovierter Ingenieur durchdringt er technische Details und versteht es, diese Komplexität in die Sprache von Fördermittelanträgen zu übersetzen.

+100

zufriedene Mandanten

+10

Jahre Erfahrung in der
steuerlichen Forschungsförderung

> 30 Mio €

Fördermittel in den
letzten zehn Jahren generiert

Mandanten, die uns vertrauen

Unsere Auftraggeber stammen aus sämtlichen Unternehmensgrößen – vom Start-up über das mittelständische Unternehmen bis hin zum Konzern. So unterschiedlich die Unternehmen und Branchen, so einig sind sie sich in einem Punkt: Sie bauen auf einen Partner, der sie in Sachen Forschungszulage professionell und erfolgsorientiert unterstützt.

Aerospace

Automatisierung

Automatisierung

Automatisierung

Systemlösungen

Elektronik

Elektrotechnik

Energiewirtschaft

FinTech

Gebäudetechnik

Konsumgüter

Maschinenbau

Metallverarbeitung

Metallverarbeitung

Software

Software

Automatisierung

Software

Start-up Venture

Chemie & Pharmazie

Konsumgüter

Batterietechnik

IoT-Technologien

Konsumgüter

Software

Maschinenbau

Maschinenbau

Maschinenbau

Medizintechnik

Software

Public Health

Das sagen unsere Kunden über uns

Wir überzeugen mit fachlicher Kompetenz und maximaler Kundenorientierung. Denn dies ist für uns der einzige Weg, Vertrauen aufzubauen, das für ein komplexes Forschungszulagen-Projekt erforderlich ist. Sehen Sie, wie unsere Mandanten unsere Arbeit beurteilen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Forschungszulage aktuell

Verfolgen Sie unsere Fachartikel, mit denen wir die jeweils aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Forschungszulage für Sie einordnen.

Was muss im Rahmen der Forschungszulage dokumentiert werden?

Erfahren Sie in unserem Blogartikel, welche Dokumentationspflichten bei der Beantragung der Forschungszulage erfüllt werden müssen, um Compliance-Anforderungen zu erfüllen.

Frascati vs. Praxis: Welche Kriterien zählen bei der Forschungszulage?

Zahlreiche Unternehmen scheuen die Beantragung der Forschungszulage, da sie die 5 Kriterien des Frascati-Handbuchs für zu anspruchsvoll halten. Doch tatsächlich gelten für die Förderfähigkeit nur...

Chancen und Risiken beim Antrag auf Forschungszulage

Die Aussicht auf Fördermittel der Forschungszulage ist verlockend. Doch mit einem Antrag sind auch Risiken verbunden, die Sie kennen sollten. Wir erklären, worauf Sie achten müssen.

Die Top 5 Fragen und Antworten über die Forschungszulage

In unserem Artikel haben wir die fünf brennendsten Fragen rund um dieses Thema ausgewählt. Erfahren Sie, wer von der Forschungszulage profitiert und welche Verbesserungen durch das Wachstumschanceng...

Bundestag verabschiedet Wachstumschancengesetz. Neuer Schub für die Forschungszulage

Der Bundesrat hat vergangenen Freitag dem milliardenschweren Entlastungspaket zugestimmt. Das verabschiedete Wachstumschancengesetz markiert einen wichtigen Schritt zur Förderung von Forschung und En...

Auf dem Weg zur Förderung: Strategische Auswahl von F&E-Projekten für die Forschungszulage 

Um das volle Potenzial der Forschungszulage auszuschöpfen, ist es entscheidend, bereits bei der Auswahl und Identifikation geeigneter F&E-Projekte strategisch vorzugehen.

Zusammenarbeit

Wertvolles Expertenwissen
für Ihre Projektarbeit

Ob FAQ, Webinar, Erklärvideos und vieles mehr – unter dem Menüpunkt „Knowledge“ machen wir Ihnen unsere umfassende Expertise rund um die Forschungszulage verfügbar. Ein ständig wachsender Wissensfundus mit echtem Mehrwert für Ihre Projektarbeit.

Informieren Sie sich in einem unverbindlichen Beratungsgespräch

In einem kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräch können wir gemeinsam herausfinden, ob und welche Projekte in Ihrem Unternehmen für die Forschungszulage in Frage kommen. Wir können auch besprechen, wie die eventuellen nächsten Schritte für eine erfolgreiche Antragstellung aussehen.